Kontakt
Haben Sie Fragen?03342 3068030
Küchenstudio Neuenhagen
Küchenstudio Neuenhagen

Der Kühlschrank

Warum hier Hygiene besonders wichtig ist

Hygiene im Kühlschrank

Der Kühlschrank ist eines der am meisten benutzten Geräte in der Küche. Denn egal ob Frühstück, Mittag- oder Abendessen, er enthält alles an gekühlten Lebensmitteln, was wir für unseren Alltag benötigen.

Idealerweise ist der Kühlschrank übersichtlich und strukturiert eingeräumt und natürlich super sauber. Doch manchmal kann es passieren, dass man eben doch schnell etwas hineinlegt und es dann vergisst. So können sich leichter Keime bilden, was natürlich besonders heikel ist, da im Kühlschrank die Lebensmittel liegen, die alle Personen in unserem Haushalt zu sich nehmen.
Ein hygienischer Kühlschrank ist nicht nur schön anzusehen, sondern verhindert auch, dass wir krank werden oder dass unsere Lebensmittel schnell verderben. Mit der Frage, wie man einen hygienischen Kühlschrank bekommt und welche Ordnungstipps dabei helfen, haben wir uns für euch ausführlich beschäftigt.


Zeit den Kühlschrank zu putzen und auszumisten!

Der erste Schritt ist es, den Kühlschrank einmal komplett auszuräumen und ihn sehr gründlich zu putzen. Dabei braucht man keine speziellen Reiniger und Putzmittel – es reicht schon ein ganz normaler Haushalts- oder Allzweckreiniger. Wichtig ist es, alle Flächen im Kühlschrank nicht nur einzusprühen, sondern sie auch mit einem sauberen Schwamm oder Lappen gründlich abzuwischen, da sich Bakterien hartnäckig an den Flächen festsetzen können.
Wichtig ist es, keine aggressiven Mittel oder kratzende Gegenstände zum Putzen verwenden, um die Oberflächen des Kühlschranks nicht zu beschädigen.

Ausgelaufene Lebensmittel sollten sofort weggewischt werden. Abgelaufene Lebensmittel sollten gründlich überprüft werden. Außerdem solltet ihr den direkten Kontakt von Lebensmitteln mit den Flächen im Kühlschrank vermeiden. Obst und Gemüse passt wunderbar in Aufbewahrungsdosen oder zumindest abgedeckt auf einen Teller. So haben es Keime wesentlich schwerer sich zu bilden, auszubreiten und andere Lebensmittel zu erreichen.
Es lohnt sich also Ordnung und Sauberkeit im Kühlschrank zu haben. So hat man immer einen Überblick, was man gerade zu Hause hat und was man am besten als Nächstes verarbeiten sollte. Dann ist das Risiko, dass sich Keime im Kühlschrank bilden, wesentlich geringer und man hat weniger verdorbene Lebensmittel, die im Müll landen.

Hygiene im Kühlschrank

Kältezonen richtig nutzen!

Viele Kühlschränke haben verschiedene Kältezonen, in die man die Lebensmittel auch einräumen sollte. So hat jedes Lebensmittel seinen festen Platz. Das Gemüse hat meistens ein gut gekennzeichnetes Gemüsefach. Oftmals gibt es extra Schubladen, die für das Gemüse vorgesehen sind. Roher Fisch und rohes Fleisch sollten direkt über dem Gemüse auf der Glasplatte gelagert werden, denn dort ist die Temperatur sehr niedrig. Das ist der ideale Ort für leicht verderbliche Lebensmittel. Gegarte Nahrungsmittel, die direkt gegessen werden können, sollten nicht zusammen mit rohen Eiern, Fisch oder Fleisch gelagert werden um Kreuzkontamination zu vermeiden.


Regelmäßig putzen gehört dazu!

Hat man einmal eine Grundordnung und -sauberkeit im Kühlschrank hergestellt, ist es auch nicht mehr so schlimm, ihn auch regelmäßig zu putzen, denn er ist super schnell aus- und wieder eingeräumt. Idealerweise solltet ihr euren Kühlschrank einmal im Monat gründlich reinigen. So habt ihr garantiert immer einen sauberen und strukturieren Küchenmittelpunkt!


Nach dem Einkaufen - gleich einräumen!

Wenn man vom Wocheneinkauf nach Hause kommt, ist es vielleicht lästig, sofort alles einzuräumen, es lohnt sich aber definitiv. So verderben die eben gekauften Lebensmittel nicht so schnell und es bilden sich keine unnötigen Keime im Kühlschrank. Sollte übrigens doch einmal etwas verderben oder auslaufen, so sollte man der Sache sofort auf den Grund gehen und die Ursache dafür finden. Nur wer den Kühlschrank regelmäßig kontrolliert und sauber hält, hat eine Chance gegen Verunreinigungen, schlechte Gerüche und Bakterien.

Ihr solltet immer bedenken, dass man den Kühlschrank oft mehrmals am Tag benutzt. Wir essen die Lebensmittel, die wir im Kühlschrank gelagert haben oder geben sie an unsere Familie und Freunde weiter. Da ist es wirklich wichtig, dass die Hygiene von Anfang bis Ende stimmt - und die beginnt eben nicht erst beim Kochen und Backen, sondern schon davor - mit der Hygiene im Kühlschrank!


Wie ihr euren Kühlschrank optimal nutzt und putzt, erfahrt ihr auch in der Bedienungsanleitung des Herstellers, aber auch bei eurem Küchenspezialisten vor Ort. Das nächste KüchenTreff-Studio findet ihr in der Händlersuche.


Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG